Schlank im Schlaf – Abnehmen im Schlaf

Intervallfasten 16.8, 14.2, 5.2

Im Schlaf abnehmen?- So utopisch es auch für manche klingen mag, wird genau das mit der „Schlank im Schlaf“ Diät garantiert. Als Urheber gilt der Ernährungsmediziner Dr. Detlef Pape. Er hat das Ernährungs-Programm „Schlank im Schlaf“ im Jahre 2006 in seinem gleichnamigen Buch publiziert. Unter anderem ist diese Diät auch unter dem Namen „Insulin-Trennkost“ bekannt. Das Ernährungssystem basiert auf den Grundprinzipen der Trennkost unter Beachtung des Insulinhaushaltes. So lassen sich der Stoffwechsel anregen, die Fettverbrennung ankurbeln. Ganz einfach abnehmen im Schlaf. Was es genau mit der Diät auf sich hat und ob es wirklich hält was es verspricht erfährst du hier.

Was ist die Schlank im Schlaf Diät?

Der Hauptgedanke hinter der Schlank im Schlaf-Diät ist die Senkung des fettabbau-hemmenden Hormons Insulin mittels Trennkost und das Abnehmen im Schlaf. Dr. Pape’s Konzept soll folgendes bezwecken: Der Insulin-Spiegel soll über die Nacht so gering wie möglich sein, so können Sie den Stoffwechsel anregen und die Fettverbrennung ankurbeln. Dafür werden die Makronährstoffe Kohlenhydrate und Eiweiss in den einzelnen Mahlzeiten so kombiniert, dass eine möglichst geringe Insulin-Reaktion erzeugt wird.

Die Diät sieht 3 Mahlzeiten am Tag, mit jeweils 5 Stunden Pause vor. Morgens ist das Ziel den Kohleyhydratespeicher zu füllen, dabei sind eiweißhaltige Lebensmittel weitgehend tabu.

Für die Mittagsmahlzeit ist normalerweise eine Mischkost, wie beispielsweise Fleisch mit Reis, vorgesehen. Doch für die Leute, die den Abnehmprozess beschleunigen wollen, sollen am Mittag schon versuchen so gut wie möglich auf Kohlenhydrate zu verzichten. So lässt sich der Stoffwechsel anregen und die Fettverbrennung ankurbeln.

Das Abendessen sollte dann wieder wie gewohnt mit einer Trennkost fortgesetzt werden. Hier sind, im Gegensatz zum Frühstück, lediglich eiweißhaltige Nahrungsmittel, wie Fisch oder Hähnchen, erlaubt.

 

 


Der Faktor Insulin

Das Hormon Insulin dürfte für Leute, die sich mit dem Thema Gewichtsreduktion schon länger bekannt sein. Doch welche Rolle hat es in der Schlank im Schlaf Diät?

Das „Dickmacher-Hormon“ Insulin wird vom Körper erzeugt, um den Blutzuckerspiegel zu senken. Allerdings hat Insulin die Eigenschaft sowohl den Fettabbau zu hemmen als auch die Fettspeicherung zu fördern. Diese Tatsache nahm Pape zur Kenntnis und zielte mit seinem Programm auf ein optimalen Insulinhaushalt für die Nacht ab.

Da Kohlenhydrate den Blutzuckerspiegel in die Höhe treiben, sah Pape eine Trennkost sowie eine 5 stündige Pause zwischen den Mahlzeiten vor. Diese sei der effizienteste Weg den Insulinspiegel über den Tag hinweg zu senken. So bekam auch die Diät seinen Namen „Insulin-Trennkost“. Mit der Aufteilung Morgens-Kohlenhydrate, Mittags-Mischkost und Abends-Eiweiss soll der Insulinhaushalt über Nacht optimal für die Fettverbrennung sein.

insulin schlank im schlaf

Schlank im Schlaf Diät: Ablauf

Die erste Mahlzeit sollte um ungefähr 8 Uhr stattfinden, damit auch die 5 stündigen Pausen bis zum Abend eingehalten werden können. Das Frühstück muss kohlenhydratreich sein, um den über Nacht gehungerten Körper Energie liefern zu können. Denn, wenn der Körper morgens keine Kohlenhydrate bekommt, wird er die benötigte Energie von den Muskeln nehmen müssen. Morgens ist das Ziel auf eine Menge von 100 bis 150g Kohlenhydrate zu kommen. In der ersten Mahlzeit sind Säfte oder Saftschorlen gerne erwünscht.

Mittags um 12-13 Uhr ist Mischkost angesagt. Auch hier sind, wie schon beim Frühstück, eine Kohlenhydratemenge von 100 g zu erreichen. Nichtsdestrotz sollte das Eiweiß keineswegs vernachlässigt werden. Falls du schnellere Resultate sehen willst, solltest du am Mittag schon anfangen die Kohlenhydrate wegzulassen.

Die letzte Mahlzeit sollte 3 Stunden vor der Schlafenszeit entfernt sein. Abends ist, so gut wie es geht, ausschließlich Eiweiß angesagt. Dass wird den Stoffwechsel anregen, die Fettverbrennung ankurbeln und gleichzeitig das Muskelwachstum unterstützen, vor Allem wenn man noch eine Krafteinheit nach dem Abendessen hinterher hängt.

So könnte dein Tag aussehen

Morgens:

  • Essen: 3 Brötchen mit Margarine und süßem Beleg wie Nougat-Creme, Honig oder Marmelade
  • Trinken: Säfte oder Saftschorlen

Mittags:

  • Essen:Hähnchen und daneben Reis
  • Trinken: Saft oder Wasser

Abends:

  • Essen: Fisch mit Zucchini und Brokkoli
  • Trinken: Wasser oder Light-Getränke

Zwischen den Mahlzeiten:

  • Wasser oder ungesüßter Tee bzw. Kaffee

Regeln für die Schlank im Schlaf Diät

  • 3 Mahlzeiten am Tag
  • Morgens kohlenhydratereiche Mahlzeit
  • Mittags Mischkost oder für schnelleren Erfolg eine eiweissreiche Mahlzeit
  • Mahlzeiten sollten sättigend sein
  • Zwischen den Mahlzeiten eine 5 stündige Pause
  • Während der Pause nur Wasser oder ungesüßtes Tee oder Kaffee erlaubt
  • Ausreichende Flüssigkeitszufuhr
  • Die letzte Mahlzeit mindestens 3 Stunden vor dem schlafen
  • Bewegung ist ein Erfolgsfaktor – da der Stoffwechsel angetrieben wird
  • Stresssituation so gut wie möglich meiden – da sonst Cortisol ausgeschüttet wird
  • Ausreichend schlafen damit der Körper genug Erholung hat

Schlank im Schlaf Diät: Wissenschaftliche Studienlage

Ein Tatsache vorweg: Für die SiS Diät an sich, gibt es keine bedeutsame wissenschaftliche Studien. Jedoch bedeutet das nicht gleich, dass die Diät nichts taugen oder gar nicht den gewünschten Erfolg bringen wird. Wir versuchen die einzelnen Aspekte wie die Trennkost, das Insulinhaushalt und die Anzahl der Mahlzeiten uns etwas genauer anzuschauen.

Als erstes nehmen wir die Trennkost Ernährungsform – die von William Howard Hay im 20. Jahrhundert entwickelt wurde- unter die Lupe. Diese Ernährungsform besagt, dass bei einer gleichzeitigen Zufuhr von Kohlenhydrate sowie Eiweiß eine Übersäuerung im Körper stattfinde und diese zu Diabetes oder Übergewichtigkeit führt. Demnach wird empfohlen in den einzelnen Mahlzeiten diese Makronährstoffe möglichst getrennt voneinander zu verzehren.

Kritik für diese Ernährungsform hat nicht lange auf sich warten lassen. Nach der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat die Trennkost keinen wissenschaftlichen Halt. Eine Begründung der DGE ist, das Lebensmittel meist beide Makronährstoffe enthalten und eine Trennung nicht möglich sei. Nichtsdestotrotz sei gegen eine eiweißreiches Frühstück und kohlenhydratreiches Abendessen nichts einzuwenden.

Nun zu der Insulin-Theorie: Zwar sei es richtig, dass Insulin eine Fettabbau-blockierende Wirkung hat, aber es sei irreführend, so besagt es die DGE, das Hormon Insulin als einzigen Dickmacher zu verantworten.

Auch für die Häufigkeit der Mahlzeit und seiner Wirkung gibt es keine eindeutige Erkenntnisse. So ist nicht bewiesen das ein Tag mit drei Mahlzeiten sich eher eignet für die Gewichtsreduktion als eine mit fünf.


Schlank im Schlaf Fazit

Das Schlank im Schlaf Konzept fällt in die Kategorie Trennkost-Diät. Wissenschaftlichen Halt für diese Diät konnten wir nicht viele festhalten. Doch anhand der vielen positiven Erfahrungsberichte lässt sich sagen, dass diese Diät nicht ganz ohne ist und Abnehmen im Schlaf tatsächlich funktioniert.

Wenn man den wissenschaftlichen Aspekt mit einbezieht, kommt es mehr auf die gesamte Energiebilanz an, als auf die einzelnen Mahlzeiten.

Die Diät erwartet zudem viel Disziplin. Morgens auf Eiweiß zu verzichten bedeutet für viele eine Umstrukturierung der Essgewohnheiten. Morgens das Frühstücksei, das Käseaufstrich oder die Milch im Kaffee sind nicht mehr erwünscht. Aber auch die fünfstündigen Pausen können sich negativ auf die Laune oder sogar Heißhunger auswirken.

Also langer Rede kurzer Sinn: Das Schlank im Schlaf Diät ist ein Konzept mit vielen positiven Rückmeldungen, doch wissenschaftlich stützen lässt sich die Theorie nur eher weniger.

Referenzen: https://www.dge.de/fileadmin/public/doc/fm/dgeinfo/DGEinfo-03-2018-S39-S45.pdf

 

Mit der Schlank im Schlaf Diät kannst du ganz einfach Abnehmen im Schlaf. Probier es doch mal aus. Durch genaues Timing und viel Disziplin  dein Stoffwechsel anregen und die Fettverbrennung ankurbeln. Wenn du denkst, diese Diätform ist nicht für dich, schau dir doch mal andere Diätkonzepte an.

Hier finden Sie weitere interessante Themen:

Low Carb Ernährungsplan, Trennkost Diätplan, Almased Diät, hCG Diät Keto Diät und der BMI Rechner